Mittwoch, 15. September 2010

Buenos dias Señoritas
wir haben gestern unter der heissen Sonne Spaniens unsere erste Etappe auf dem Jakobsweg erwandert. Ueberall abgeerntete Weizenfelder und viel Landschaft., aber es ist ein Erlebniss.
Am Vormittag hatten wir eine Stadtfuehrung in Burgos. Burgos hat eine schoene alte Innenstadt und imposante Kathedrale. Einen kurzen Mittagssnack (Bocadillas) hatten wir einer Taberna. Wir haben geschaut, wo moeglichst viele Einheimische sassen und wenige Touris. Es war sehr spannend und vorallem lecker.

Mittags sind wir mit dem Bus nach Calzadas de Rabenal gefahren worden und sind dann ca. 8 km bis Hornillos de Camino gelaufen. Dort haben wir uns in der Albuerge (Pilgerherberge) einen Stempel erschlichen, schliesslich haben wir dort nicht geschlafen.
Wir (Luxuspilger) sind dann mit dem Bus weitergefahren und sind wir in der Meseta ausgestiegen und ca. 4 km bis Hontanas gelaufen. Von dort ging es zurueck zum Hotel.
Bisher konnten ich fuer euch noch kein Kerzchen anstecken.........aber ein paar gute Worte habe ich schon fuer euch eingelegt. Anscheindend ist es in Spanien nicht ueblich in Kirchen Kerzen zu entzuenden - oder es hat andere Gruende die ich nicht weiss.

Der erste kleine Sonnenbrand hat mich erwischt und ein bisschen Muskelkater habe ich.

Liebe Gruesse nach Deutschland (aus dem SONNIGEN Spanien)
MARCUS
P. S. : Melde mich bald wieder!!! Vielleicht mit Bild - ich arbeite daran.

HASTA LUEGO Y BUEN CAMINO!!!

Kommentare:

  1. Hallo Marcus!

    Ich wünsche Dir und der ganzen Truppe noch viel Spaß und viel, viel Durchhaltevermögen!

    Herzliche Grüße,

    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde toll, was Du da gerade machst. Noch viel
    Spaß dabei und ich freue mich, wenn das mit den Bildern klappt. Ich werde da nie hinkommen.
    LG MSBine

    AntwortenLöschen